Follow us:

NACHHALTIGE PRODUKTENTWICKLUNG

Einführung

Das nachhaltige Produktdesign von Tecniplast erfolgt auf der Grundlage unserer 2008 beschlossenen Umweltstandards, gekennzeichnet durch das „Grüne Produkt Symbol“. Dieses steht für ausgezeichnete Umweltverträglichkeit. Die „Green Product“ Strategie umfasst drei Bereiche: nachhaltiges Design, Energie-Effizienz und verbesserte Recycling-Fähigkeit.


Folgende Punkte stehen dabei im Vordergrund:

• Verringerung des Stromverbrauchs während dem Betrieb der Anlage und dadurch 
   Verringerung der CO2 Emission beim Kunden

• Umweltfreundliche Produkte:

o Reduzierter Stromverbrauch
o Reduzierter Wasserverbrauch
o Ökologisches Design unterstützt den geringen Materialeinsatz bei der Herstellung
o Maximale Recycling-Fähigkeit am Ende des Produktlebenszyklus
o Vermeidung des Einsatzes von besonderen gefährlichen Substanzen

 

Globale Erwärmung: Initiativen, Ergebnisse und Ziele von Tecniplast


Ergebnisse in 2011

Im Jahre 2011 war eines unser Hauptanliegen die Energie-Einsparung in unseren Produktionsstätten voranzutreiben. Dazu wurden Kampagnen für das Einsparen von Strom und Umweltaktionen gemeinsam mit unseren Mitarbeitern durchgeführt. Folgende Ergebnisse konnten erreicht werden:

Ergebnisse in 2012


Ziele für 2013/2014


LCA Methode (Lebens-Zyklus Bewertung)

Um den Verbrauch, die Verarbeitung und die Verteilung von Rohmaterialien zu beobachten, nützt Tecniplast seit 2006 die sogenannte LCA Methode (Life Cycle Assessment). Dadurch soll der Einfluss der Tecniplast Unternehmenstätigkeit quantitativ erfasst und Maßnahmen zur Reduktion ausgearbeitet werden. Unsere Initiativen sind u.a.:


Unternehmensbereich                                           Umweltinitiativen


Forschung und Entwicklung                                

                                                                                  • Entwicklung umweltfreundlicher Produkte

Materialbeschaffung  
                                    
                                              • Umweltfreundliches Beschaffungswesen
                                                                                   • Übereinstimmung mit Umweltgesetzgebung 
                                                                                      und -regelungen

Montage & Inspektion                              

                                                                                    • Abfallreduktion
                                                                                    • Energie-Effizienz
                                                                                    • Vermeidung von Wasserverschmutzung
                                                                                    • Umweltrisikomanagement

Verpackung & Logistik                                             
                                                                                     • Reduktion des Verpackungsmaterials
                                                                                     • Vormontage um das Transport-Volumen zu 
                                                                                        reduzieren
                                                                                      • Umstieg auf umweltfreundliche Verkehrsträger
                                                                                      • Effizientere Logistik

Vertrieb & Kundenservice
                                                                                      • Reduktion des Verpackungsmaterials
                                                                                      • Wechsel zu schadstoffarmen Firmen-Fahrzeugen