Follow us:

RECYCLING

Den Ökologischen Gedanken Leben - TECNIPLAST Recycling Aktion 2017!


Seit 2009 führt TECNIPLAST erfolgreich Recyclingaktionen von Kunststoffkäfigen und Flaschen durch. Sammeln lohnt sich! Jedes Jahr erhalten die  „fleißigsten“ Kunden eine Prämie in Form einer Gutschrift. Seit 2009 konnte fast 68.000 kg Kunststoff verwertet werden, dies enspricht einer Menge von mehr als 100 000 Käfigschalen!

Für die Abwicklung des Recyclings gibt es wichtige Punkte zu beachten.

1) Mindestmengen

Die Transportkosten stellen weiterhin den größten Posten bei den Gesamt-Recyclingkosten dar. Unser Konzept sieht vor, dass Sie sich nicht selbst um den Transport kümmern müssen, sondern den Recycler lediglich über den Rückgabewunsch informieren. Er wird den Vorgang prüfen und sich mit Ihnen bzgl. der Abholung in Verbindung setzen. Dieses Prozedere setzt verständlicher Weise Mindestmengen voraus, da sonst die Transportkosten den Materialwert übersteigen würden. Als Mindestmenge gilt daher unverändert eine komplette Palette mit einem Mindest-Gesamtgewicht von ca. 200kg (dies sind z. Bsp. ca. 400 Typ II – Käfigschalen). Auf den Paletten soll möglichst hoch (ca. 1,8 m – 2,0 m) gestapelt werden, damit die Transportkosten möglichst gering bleiben.

 

 

2) Hygieneaspekte // Transportbestimmungen

Es ist leicht verständlich, dass der Transport von Material, das mit infizierten Tieren in Kontakt war oder anderweitig mikrobiologisch belastet sein könnte, sehr problematisch ist, ebenso die anschließende Aufbereitung (z.B. das Vermahlen des Materials). Leider sind bei den bisherigen Aktionen immer wieder ungereinigte Käfige mit Einstreuresten zurückgeschickt worden. Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, dass die Abholung von Material zu Recyclingzwecken nur dann veranlasst werden kann, wenn Ihre verbindliche Erklärung vorliegt, dass Sie das Material hygienisch richtig aufbereitet haben, d.h. dass das Material gewaschen und autoklaviert (oder hygienisch äquivalent behandelt) wurde.

 

3) Sortenreinheit des Materials

Um eine Wiederaufbereitung des Kunststoffes wirtschaftlich zu ermöglichen (d.h. damit beim Recycler keine zusätzlichen Personalkosten für das Sortieren entstehen), ist es unbedingt notwendig, dass nur sortenreines Material zur Abholung bereitgestellt und entsprechend als Gebinde gekennzeichnet wird (also nur Polycar­bonat/Makrolon oder nur Polysulphon, etc.). Sofern Sie verschiedene Materialien zurückschicken wollen, sind diese sortenrein getrennt und genau gekennzeichnet zu stapeln! Bitte stapeln Sie die Käfige mit der offenen Seite nach unten. Wichtig ist auch, dass keine Metallteile, keine anderen (z.B. farbige) Kunststoffteile, keine Dichtungsringe, keine Filter o.ä. an den Käfigen befestigt sind.

Bitte bedenken Sie, dass es eine Recyclingaktion zur Schonung von wertvollen Ressourcen sein soll, keine Entsorgungsaktion für nicht mehr benötigte Kunststoffteile.

 

5. Warum unterstützt TECNIPLAST auch weiterhin diese Recyclingaktion, selbst wenn Vieles direkt zwischen Ihnen und dem Recycler abgewickelt wird?

Die Preise für recyceltes Kunststoffgranulat stehen weiterhin stark unter Druck, deshalb kann uns unser Recyclingpartner keine Gutschrift garantieren, welche wir an Sie weitergeben können. Da wir Ihnen trotzdem einen kleinen wirtschaftlichen Anreiz bieten möchten, sich an dieser Recycling-Aktion zu beteiligen, werden wir nach Abschluss der Aktion wieder diejenigen Kunden mit einer kleinen Gutschrift belohnen, die die meisten Käfige zurückgegeben haben und dabei auch die Hygieneaspekte und die Sortenreinheit des Materials beachtet haben.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen unter info@tecniplast.de

Info Letter Recycling 2017